Archiv des Autors: Olaf Neumann

Anskar-Konferenz und Jubiläum in Hamburg

Die nächste Anskar-Konferenz rückt näher. Und damit der 30. Geburtstag der Anskar-Kirche Deutschland (AKD), den wir im  Rahmen dieser Konferenz feiern. Der Gastredner ist Peter Wenz, Pastor des GOSPEL FORUM Stuttgart. Er  ist ein inspirierender Redner, dervor Leidenschaft für Jesus sprüht.
Hier ist der Link zum Flyer Anskar-Jubilaeum mit Peter Wenz 2018

Herzlich willkommen bei der Anskar-Kirche Nürnberg!

Olaf Neumann

Lieber Besucher,
ich freue mich an Ihrem Interesse an unserer Homepage.
Im folgenden gibt es einige Informationen zu aktuellen
Entwicklungen unserer jungen Gemeinde.

Noch schöner wäre es, wenn wir uns persönlich kennen lernen.
Schauen sie doch einfach einmal herein bei unseren Gottesdiensten
oder in den Hauskreisen, die jeweils dienstags stattfinden.

Gern stehe ich für weitere Auskünfte oder auch zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.
Mein Telefon: 09243-700360
E-Mail: oneumann@anskar.de

Gott segne Sie!

Olaf Neumann, Pastor

„Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?  Er ist nicht hier, er ist auferstanden.“       

Lukas-Evangelium 24,5-6

Früh am Ostermorgen kommen einige Frauen zum Grab und haben ein erschütterndes Erlebnis: Jesus ist nicht mehr da. Das Grab ist leer. Sie waren am Abend zuvor dabei gewesen, als man ihn ins Grab gelegt und es mit einem Stein fest verschlossen hatte. Aus – vorbei. Der Herr ist tot. Nun wollen sie ihm noch eine letzte Ehre erweisen, ihn salben, noch ein letztes Mal in Ruhe Abschied nehmen. Und dann das: Das Grab ist leer.

Mitten in ihre Trauer kommt die Frage der Gottesboten: „Warum sucht ihr den Lebenden unter den Toten? Er ist auferstanden!“ Sie erinnern sich: Das hatte Jesus angekündigt!

Von einem Moment zum andern sind die dunklen Gedanken verschwunden. Hoffnung bricht auf. Schnell zu den anderen laufen, die gute Nachricht verbreiten: Jesus lebt! Aus dem dunklen Morgen brechen sie auf ins Licht.

Diese frohe Botschaft gilt uns auch heute. Jesus lebt. Er ist auferstanden. Gott hat ihn bestätigt als den Retter der Welt. Die vier Evangelien reden einstimmig und überzeugt von dem sonst Unglaublichen, Unfassbaren: Jesus lebt und wirkt!  Darum feiern wir Ostern.

Wir erinnern uns nicht an einen guten Menschen, der vor zweitausend Jahren gelebt hat sondern wir feiern, dass Jesus heute lebt und erfahrbar ist.

Weil Jesus auferstanden ist und lebt haben wir Hoffnung, dass er uns nahe ist und uns versteht. Er ist immer nur ein Gebet weit von uns entfernt. Und er hat zugesagt: „Wo zwei oder drei zusammen sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“ Das erleben wir in unseren Gottesdiensten. Jesus beschenkt uns mit seiner Liebe und mit seiner Kraft. Seine Gegenwart verändert Menschen und erfüllt sie mit Hoffnung und Freude.

Wir dürfen wissen: Der Tod ist nicht das Letzte. Weil Jesus lebt!

Mit herzlichen Grüßen

Olaf Neumann

Leitungswechsel in der Anskar-Kirche Deutschland

Der bisherige Leiter der Anskar-Kirche Deutschland (AKD), Dr. Tillmann Krüger, wechselt zum 01. April in die baptistische Friedenskirche in Braunschweig. Neuer Gesamtleiter der AKD wird Alexander Hirsch, Pastor der Anskar-Kirche Marburg. Zu seiner Stellvertreterin berief die Kirchenleitung der AKD Sabine Bockel, Pastorin der Anskar-Kirche Wetzlar.
Hier findet ihr das neue anskar aktuell mit weiteren Informationen!

Die Anskar-Kirche Nürnberg ist Teil der Anskar-Kirche Deutschland. Wir sind eine evangelische Freikirche. Das bedeutet:

„Evangelisch“ – Das Evangelium (Die „Gute Nachricht“ von Jesus Christus ist die Grundlage unseres Glaubens. Er ist in diese Welt gekommen, um neues Leben – Leben im Überfluss – mit Gott zu schenken.

„Frei“ – jede und jeder entscheidet sich frei und persönlich für den Glauben an Jesus Christus und auch für die Mitgliedschaft in einer Gemeinde. Wir sind unabhängig von den großen Amtskirchen, erheben keine Kirchensteuer und finanzieren uns ausschließlich durch freiwillige Spenden.

Die Anskar-Kirche wurde 1988 in Hamburg durch Pastor Wolfram Kopfermann gegründet. In unserem Gemeindeprojekt in Nürnberg hatten wir unseren Gründungsgottesdienst am 28. April 2013 unter dem Motto des Sonntags Kantate: „Singt dem Herrn ein neues Lied!“ Seitdem feiern wir jeden Sonntag Gottesdienst und freuen uns über neue Besucher!