Hervorgehobener Beitrag

Herzlich willlkommen bei der Anskar-Kirche Nürnberg!

Lieber Besucher, ich freue mich an Ihrem Interesse an unserer Homepage.

Im Folgenden gibt es einige Informationen zu aktuellen Entwicklungen unserer jungen Gemeinde.

Noch schöner wäre es, wenn wir uns persönlich kennen lernen. Schauen Sie doch einfach mal rein bei unseren Gottesdiensten oder in den Hauskreisen, die jeweils dienstags stattfinden.

Gern stehe ich für weitere Auskünfte oder auch zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mein Telefon: 09243-700360; E-Mail: oneumann(at)anskar.de. Gott segne Sie!

Olaf Neumann, Pastor

Unsere Gottesdienste feiern wir Sonntags um 10.30 Uhr in unseren neuen Gemeinderäumen in Nbg-Altenfurt, Schornbaumstraße 4 (neben der Post)

Liebe Freunde!

„Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?  Er ist nicht hier, er ist auferstanden.“ Lukas 24,5-6    Monatsspruch April 2017

Früh am Ostermorgen kommen einige Frauen zum Grab und haben ein erschütterndes Erlebnis: Jesus ist nicht mehr da. Das Grab ist leer. Sie waren am Abend zuvor dabei gewesen, als man ihn ins Grab gelegt und es mit einem Stein fest verschlossen hatte. Aus – vorbei. Der Herr ist tot. Nun wollen sie ihm noch eine letzte Ehre erweisen, ihn salben, noch ein letztes Mal in Ruhe Abschied nehmen. Und dann das: Das Grab ist leer.

Mitten in ihre Trauer kommt die Frage der Gottesboten: „Warum such ihr den Lebenden unter den Toten? Er ist auferstanden!“ Und sie werden daran erinnert, dass Jesus das schon vor seinem Leiden angekündigt hatte.

Von einem Moment zum andern sind die dunklen Gedanken verschwunden. Hoffnung bricht auf. Schnell zu den anderen laufen, die gute Nachricht verbreiten: Jesus lebt! Aus dem dunklen Morgen brechen sie auf ins Licht.

Diese frohe Botschaft gilt uns auch heute. Jesus lebt. Er ist auferstanden. Gott hat ihn bestätigt als den Retter der Welt. Die vier Evangelien reden einstimmig und überzeugt von dem sonst Unglaublichen, Unfassbaren: Jesus lebt und wirkt!  Darum feiern wir Ostern.

Wir feiern nicht das Gedächtnis eines guten Menschen, der vor zweitausend Jahren gelebt hat sondern wir feiern, dass Jesus heute lebt und erfahrbar ist.

Weil Jesus auferstanden ist und lebt können wir mit der Hoffnung leben, dass er uns nahe ist und uns versteht. Er ist immer nur ein Gebet weit von uns entfernt.

Und er hat zugesagt: „Wo zwei oder drei zusammen sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“ Das erleben wir in unseren Gottesdiensten. Jesus beschenkt uns mit seiner Liebe und mit seiner Kraft. Seine Gegenwart verändert Menschen und erfüllt sie mit Hoffnung und Freude.

Wir dürfen wissen: Der Tod ist nicht das letzte. Weil Jesus lebt!

Mit herzlichen Grüßen

Olaf Neumann

 

 

Mitarbeit

Für unsere 2013 gegründete Gemeinde in Nürnberg suchen wir Verstärkung! Menschen, die für Jesus brennen und andere zu ihm einladen wollen, sind uns willkommen. Ehrenamtlich, Minijob oder Teilzeit möglich, später auch mehr!

Außerdem setzen wir uns ein für die Förderung neuer Leiter. Deshalb begleiten wir regelmäßig Praktikanten in Nürnberg. Wer beziehungsorientierten Gemeindeaufbau kennenlernen will, ist herzlich eingeladen! Unterkunft und Verpflegung werden gestellt.

Weitere Informationen bei Pastor Olaf Neumann, Telefon & Fax (09243) 700360, E-Mail: oneumann(at)anskar.de.

Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Jubiläum und Generationswechsel in der Anskar-Kirche Deutschland (AKD)

Im September 2013 wurde die Anskar-Kirche 25 Jahre alt. Im festlichen Jubiläumsgottesdienst in Hamburg führte der Gründer und bisherige Leiter der Anskar-Kirche, Wolfram Kopfermann, am  22. September seinen Nachfolger Dr. Tillmann Krüger in sein Amt als neuen Leiter der Anskar-Kirche Deutschland ein.

Wolfram Kopfermann hatte die nach dem ersten Hamburger Erzbischof Anskar (801-865) benannte Freikirche 1988 in Hamburg gegründet und seitdem geleitet, seit 2008 gemeinsam mit einer fünfköpfigen Kirchenleitung, der auch Tillmann Krüger angehört. Vor der Gründung der Anskar-Kirche war Kopfermann Pfarrer in Bayern und Nordelbien, zuletzt 14 Jahre an der Hamburger Hauptkirche St. Petri. 10 Jahre lang stand er der Geistlichen Gemeindeerneuerung (GGE) innerhalb der Evangelischen Kirche vor. Seinen Rücktritt von der Kirchenleitung begründete der 75-jährige Kopfermann damit, dass die Anskar-Kirche heute „stabil und auf Wachstum angelegt“ sei. An einen Rückzug aus dem geistlichen Dienst denkt Kopfermann nicht. In einer veränderten Rolle möchte er weiter seiner Kirche zur Verfügung stehen und verstärkt Seminare anbieten, Bücher schreiben und jüngere Leiter begleiten.

Dr. Tillmann Krüger studierte von 1997 bis 2001 Theologie an der Freien Theologischen Akademie Gießen. 2006 promovierte er an der University of Gloucestershire in Cheltenham/England über das Verhältnis von Weisheit und Gesetz im Alten Testament. Seit 2005 ist er Pastor der Anskar-Kirche Hamburg-Mitte, die er seit Januar 2008 auch leitet. Er ist Mitglied des Leitungskreises der Evangelischen Allianz in Hamburg und im Arbeitskreis für evangelikale Theologie (AfeT). Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Der  Link zum Jubiläumsgottesdienst mit Generationswechsel:

http://www.make.tv/jesushouse/show/170536

 

Gemeindegründung in Nürnberg!

Unter dem Motto des Sonntags Kantate (Singt!) feierten wir nach langen Jahren der Vorbereitung am Sonntag, den 28. April 2013 in den Räumen unserer Gastgeber-Gemeinde „Treffpunkt 7“ in Nürnberg-Altenfurt, mit dem Gründer und Leiter der Anskar-Kirche Deutschland, Pastor Wolfram Kopfermann, Hamburg, den Gründungsgottesdienst der Anskar-Kirche Nürnberg.

Wir freuten uns über zahlreiche Gäste aus Gemeinden der Evangelischen Allianz Nürnberg. Der 1. Vorsitzende, Mathias Barthel, hieß uns in seinem Grußwort als Gemeinde im Nürnberger Südosten willkommen. Matthias Grießhammer, der Pastor unserer Gastgebergemeinde, ermutigte uns in seinem Grußwort, ein „Wohlgeruch Christi“ in unserer Umgebung zu sein (2.Kor.2,15).

Aus den Gemeinden Hamburg, Marburg und Wetzlar waren Pastoren angereist, die den Gottesdienst mit gestalteten. So wurde die neue Gemeinde gleich mit in die Anskar-Familie hineingenommen.

Beim anschließenden Empfang gab es Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, die ausgiebig genutzt wurde.

In Nürnberg begann Olaf Neumann mit seiner Frau Claudia vor sieben Jahren mit dem Gemeindegründungsprojekt. Die Gruppe ist inzwischen auf rund 50 Gottesdienstbesucher – inclusive einer großen Kinderschar – angewachsen. In der wachsenden Kinderarbeit engagiert sich seit Oktober 2012 eine IGW-Praktikantin (Institut für Gemeindebau und Weltmission) des Studienzentrums Nürnberg. Wir sind auf der Suche nach weiteren Mitarbeiter/innen.

Anskar-Kirche Nürnberg – Wir über uns

Die Anskar-Kirche Nürnberg ist Teil der Anskar-Kirche Deutschland. Wir sind eine evangelische Freikirche, das bedeutet:

„evangelisch“ – Das Evangelium (Die „Gute Nachricht“) von Jesus Christus ist unsere Grundlage. Er ist in diese Welt gekommen, um neues Leben – Leben im Überfluss – mit Gott zu schenken.

„frei“ – Jede und jeder entscheidet sich frei und persönlich für den Glauben an Jesus Christus bzw. die Mitgliedschaft in dieser Gemeinde. Wir sind unabhängig von den großen Landeskirchen, erheben keine Kirchensteuern sondern finanzieren uns ausschließlich durch freiwillige Spenden.

Die Anskar-Kirche wurde 1988 in Hamburg durch Pastor Wolfram Kopfermann gegründet. In unserem Gemeindeprojekt in Nürnberg hatten wir  unseren Gründungsgottesdienst am 28. April 2013 unter dem Motto des Sonntags Kantate: Singt dem Herrn ein neues Lied! Seitdem feiern wir jeden Sonntag Gottesdienst und freuen uns auf neue Besucher!